Teichpumpen & Filtersysteme

Ein Gartenteich ist kein natürlich entstandenes Gewässer und benötigt in den meisten Fällen Pflege, damit die Wasserqualität gut bleibt. Während natürliche Seen und Teiche fast immer einen Zufluss und einen Abfluss in Form eines Baches oder Flusses besitzen, steht das Wasser im Gartenteich still. Somit ist kein Wasseraustausch gegeben, der das Wasser reinigt und mit Sauerstoff anreichert.

Weshalb die Technik so wichtig ist

Um die Qualität des Wassers auf einem kontinuierlich hohen Level zu erhalten, sollten also im Teich eine Pumpe und ein Filtersystem nicht fehlen. Pumpen wälzen das Wasser um und bringen auf diese Weise Sauerstoff hinein. Filtersysteme säubern das Wasser von Schad- und Schwebstoffen – einige Modelle verfügen zusätzlich über einen UV-Filter, der ein hohes Maß an UV-Licht durch Sonneneinstrahlung abfedert. Solche Filter bieten sich besonders für Gartenteiche an, die viel direktes Sonnenlicht erhalten.

Ein natürliches Mittel, die Wasserqualität positiv zu beeinflussen, sind Wasserpflanzen, die über dieselben Eigenschaften verfügen. In der Regel reichen sie jedoch nicht aus, da ein Gartenteich – im Gegensatz zur freien Natur – nicht von selbst entstanden ist und sich nicht automatisch ein ausgewogenes natürliches Gleichgewicht bilden kann. Deshalb unterstützt die richtige Technik das ökologische Gleichgewicht im Teich und sorgt dafür, dass das Wasser dauerhaft von guter Qualität ist.

Was wird benötigt?

Für jede Art von Gartenteich stehen die passenden Pumpen und Filter zur Verfügung. Dabei sind die Größe des Teiches und die Frage nach dem Fischbestand die Hauptkriterien. Bei der Größe ist die Literzahl der Maßstab – somit sollte ungefähr bekannt sein, wie viel Liter sich im Teich befinden. Die Literzahl gilt sowohl für Pumpen als auch für Filter. Der zweite Maßstab ist: Fische oder keine Fische.

Einige Grundregeln

Die Leistungsfähigkeit von Teichpumpen wird generell mit der Menge Wasser angegeben, die die Pumpe in einer Stunde umwälzt, zum Beispiel 2.000 Liter pro Stunde. In diesem Zusammenhang gilt die Regel: Eine Pumpe sollte das gesamte Wasser eines Fischteiches in zwei Stunden umwälzen können – dies bringt die optimale Bewegung ins Wasser. Somit eignet sich eine Pumpe mit 2.000 Litern pro Stunde für einen Teich bis zu 4.000 Litern. Bei Teichen ohne Fische kann die Leistung etwas geringer ausfallen, da hier nicht dieselbe Menge an Sauerstoff benötigt wird.

Auch bei Filtersystemen wird die maximale Literzahl angegeben, die der Filter bewältigt, wobei die Zeit hier nicht so wichtig ist. Dafür gilt: Eine Literzahl ohne Fischbesatz entspricht einer halben Literzahl mit Fischen im Teich. Ist also ein Filter für fischlose Teiche bis 10.000 Liter angegeben, kann er auch in Teichen mit Fischen bis zu 5.000 Litern eingesetzt werden.
Wichtig bei Koi-Teichen: Kois stellen sehr hohe Ansprüche an die Wasserqualität. Für sie muss die Literzahl für Filter mit Fischbesatz nochmals halbiert werden. Eignet sich also ein System für Fischteiche bis 20.000 Liter, sollte es bei Kois nur für Teiche bis 10.000 Liter verwendet werden.

Und wie für alle technischen Geräte gilt: Es ist ratsam, lieber einen etwas zu großen Filter bzw. eine zu große Pumpe zu kaufen als ein zu kleines Gerät. Ein Apparat, der ständig an der oberen Leistungsgrenze arbeiten muss, ist einem stärkeren Verschleiß unterworfen und bringt auf Dauer nicht die erforderliche Leistung.

Innen oder außen

Teichfilter gibt es sowohl für den Betrieb innerhalb des Wassers als auch außerhalb. Außengeräte sind leicht zu erreichen und daher einfach zu pflegen – aber auch sichtbar. Wer den Filter unsichtbar anbringen möchte, wählt ein Modell, das sich unter Wasser befindet. Hier ist die Technik jedoch aufwändiger und eignet sich eher für kleine Teiche.

Einige Produktbeispiele für Filter und Pumpen

Auf Amazon.de findet sich eine umfassende Auswahl an Teichpumpen und Filtersystemen. Für jede Art Teich sind geeignete Geräte erhältlich. Hier einige Beispiele für Pumpen:

  • Für kleine Teiche bis 8.000 Liter ohne Fische der Pontec 50239 Multiclear
  • Für mittlere Teiche mit Fischen bis 16.000 Liter das Modell Oase 57377 BioSmart

Als Beispiele für Filtersysteme können folgende dienen:

  • Für große Teiche mit Fischen die SunSun Bio Teichfilter, die es abgestuft für verschiedene Wassermengen gibt, zum Beispiel für 30.000 oder 45.000 Liter
  • Für Teiche bis 16.000 Liter ohne Fische bzw. 8.000 Liter mit Fischen den Heissner FPU 16.000-00 Mehrkammer-Filter, der besonders auf Teiche mit starker Algenbildung spezialisiert ist.

Zusätzlich gibt es bei Amazon.de zahlreiche Kombimodelle, die Filter und Pumpe in einem gerät vereinen, beispielsweise:

  • Einhell Teichfilter und -pumpe BG-PP 1750 N
  • Ubbrink Filtra Pure 2000 Set

Wer außerdem Wasserspiele im Teich schätzt, kann Modelle kaufen, die dies ebenfalls integrieren – der persönliche Geschmack spielt hier die größte Rolle. Und auch Wasserspiele bringen Bewegung und Sauerstoff ins Wasser.

Wie die Auswahl auch ausfällt: Mit der passenden Technik ist eine stetig hohe Wasserqualität im Gartenteich sehr leicht zu erreichen.