Hochteich anlegen (Terrassenteich)

Gartenteiche gibt es in vielen verschiedenen Variationen. Eine Art des Teiches, die immer beliebter wird, ist der Hochteich bzw. Terrassenteich. Hierbei handelt es sich um kleine Teiche, die als Bausätze geliefert werden und mit ein wenig heimhandwerklicher Erfahrung leicht und schnell zusammengesetzt werden können.

Einsatzgebiete eines Hoch- bzw. Terrassenteiches

Ein Hochteich bietet sich für folgende Gegebenheiten an:

  • Wenn nur wenig Platz vorhanden ist, zum Beispiel in einem Reihenhausgarten oder auf einer Terrasse
  • Wenn die Wasseroberfläche nicht auf Bodenhöhe angelegt sein soll, sondern mehr im Blickfeld der Betrachter
  • Wenn kleine Kinder im Haus leben, die in einen ebenerdigen Teich leicht hineinfallen könnten – hier ist ein Hochteich, der nicht eingezäunt zu werden braucht, ideal
  • Hochteiche sind auch ideal für Hofeinfahrten, Balkone oder Dachgärten

Verschiedene Modelle und Stile

Hochteiche gibt es in zahlreichen unterschiedlichen Ausführungen und Größen. Je nach Modell lassen sie sich mit wenig Aufwand zusammenfügen – ähnlich wie ein Hochbeet. Alles, was benötigt wird, ist ein ebener und tragfähiger Untergrund. Die Tragfähigkeit sollte vorher überprüft werden, wenn der Teich zum Beispiel auf einer Terrasse geplant wird, denn Wasser ist schwer. Erst recht gilt dies für Balkone, für die ebenfalls Hochteiche angeboten werden.

Vorteile der Terrassenteiche

Praktisch, raumsparend und schnell gebaut – dies sind die deutlichen Vorzüge eines Hochteiches. Sie sind perfekt für Gartenbesitzer, deren Grundstück für den klassischen Teich zu klein oder zu verwinkelt ist oder die sich ein schönes Stück Natur auf ihre Terrasse holen möchten. Die fertigen Bausätze sind generell sehr preisgünstig und sobald sie aufgebaut sind, folgt die individuelle Gestaltung mit Wasserpflanzen und Deko-Elementen, die jedem Hochteich sein unverwechselbares Gesicht gibt.

Die Nachteile

Was für einen Teichliebhaber mit wenig Platz ein Vorteil ist, bedeutet für andere Gartenbesitzer eventuell einen Nachteil: Terrassenteiche sind klein, wenn man sie mit klassischen Teichen vergleicht, und bieten nicht so viel Raum für große Wasserpflanzen oder gar Fische. Soll der Hochteich auf der Terrasse stehen, muss sie tragfähig genug sein, damit sie keinen Schaden nimmt. Hinzu kommt, dass bei Beschädigungen eine große Menge Wasser auslaufen kann – der Standort sollte also so gewählt werden, dass herausfließendes Wasser Terrasse und Haus keinen Schaden zufügt.

Zwei beliebte Modelle

Sehr populär als Hochteich sind Ausführungen, die aus fertigen Holzleisten bestehen und äußerlich an ein Hochbeet erinnern. Die Leisten sind imprägniert und werden mit unsichtbar verlaufenden Drahtseilen miteinander verbunden. Zusätzlich sorgen – von außen unsichtbare – Stahlelemente für den nötigen Halt.

Bei Form und Größe lässt sich unter mehreren Modellen wählen, zum Beispiel eher rechteckig oder geschwungen. Anhand der Größenangaben für diese Teiche kann abgeschätzt werden, ob der Terrassenteich sich für den gewünschten Standort eignet.

Für Hochteiche aus Holzleisten gilt dasselbe wie für Hochbeete und Holzzäune auch: Sie benötigen in regelmäßigen Abständen einen Anstrich mit Holzschutzfarbe oder Lasur, um ihre Wetterfestigkeit zu bewahren.

Eine schöne Anleitung für einen solchen Hochteich findet sich auf obi.de.

Eine andere Variante des Terrassenteiches ist die aus Gabionen. Diese mit Steinen gefüllten Stahlkörbe bilden einen stabilen Teichrand, in den zunächst ein Trennvlies eingelegt wird. Anschließend wird der Korb schrittweise mit Steinen gefüllt, die ganz nach dem persönlichen Geschmack ausgesucht werden – sie sind in der Regel nicht im Lieferumfang der Gabionenteiche enthalten. Die Körbe lassen sich sehr einfach aufbauen und brauchen nur noch mit den Steinen aufgefüllt zu werden, bevor Trennvlies und Wasser folgen. Da der Stahl bei den meisten Hochteichen verzinkt und somit rostfrei ist, entfällt bei Gabionen das regelmäßige Anstreichen. Sie bewahren ihre Qualität zuverlässig über viele Jahre. Und auch hier sind verschiedene Größen und Designs erhältlich.

Fazit

Hochteiche sind nicht nur ideal für Besitzer kleiner Gärten, sondern auch für Terrasse und Balkon, wenn die Tragkraft ausreicht. Ist dies der Fall, lässt sich mit einem solchen praktischen, handlichen Teich ein wertvolles Stück Natur in die unmittelbare Nähe des Lebensbereiches holen – bei Terrassen und Balkonen sogar dort, wo kaum jemand damit rechnet. Die einfache Fertigbauweise garantiert, dass praktisch jeder, der sich diese entspannende Wasserfläche wünscht, sich einfach einen Terrassenteich kaufen und zusammensetzen kann – und schon kann das schöne Gefühl des eigenen Gartenteiches in vollen Zügen genossen werden.